Autor:
Objavljeno: 10. 03. 2018
Kategorije: Deutsch

8 Dinge, die passieren, wenn man nur noch Wasser trinkt.

Wasser gilt als das Elixier des Lebens. Viele Lebensmittel werden damit hergestellt und natürlich könnte man Nudeln, Kartoffeln & Co. nicht ohne Wasser kochen. Jeder weiß, dass es essentiell für den menschlichen Körper ist, besteht dieser doch zu etwa 60 Prozent aus der lebenswichtigen Flüssigkeit. Auch steckt es in leckeren Softdrinks, wie etwa Cola oder Eistee. Leider werden diese Getränke meistens noch mit viel Zucker sowie Aroma- und Konservierungsstoffen gespickt.

Was im Körper passieren könnte, wenn man auf diese Zusatzstoffe verzichten und nur noch reines Wasser trinken würde, zeigt die folgende Liste. Ungesüßter Tee und Mineralwasser liefern dem Körper nämlich wichtiges „Material“, um das ein oder andere Problem zu lösen.

1.) Der Stoffwechsel wird angeregt.

Während man schläft, verliert der Körper viel Wasser. Dieses Defizit sollte man nach dem Aufstehen direkt ausgleichen und ihm Flüssigkeit zuführen. Schon ein halber Liter Wasser am Morgen kann den Stoffwechsel um bis zu 24 Prozent erhöhen. Der Stoffwechsel ist dafür verantwortlich, dass Prozesse wie die Verdauung und die Fettverbrennung richtig ablaufen. Besonders Menschen, die Gewicht verlieren möchten, profitieren von dem erhöhten Stoffwechsel. Der Saft einer halben Zitrone im Wasser bringt übrigens Abwechslung im Geschmack und fördert zusätzlich eine gesunde Verdauung.

2.) Das Gehirn kann besser arbeiten.

Das Gehirn ist einer der wichtigsten Körperteile und ununterbrochen „am Arbeiten“. Es besteht zu etwa 85 Prozent aus Wasser, weshalb man gut beraten ist, es zu „füttern“. Denn Wasser ist quasi das Benzin für den „Motor des Körpers“ und hilft, die Konzentrationsfähigkeit zu steigern.

3.) Gifte werden aus dem Körper gespült.

Merkenvon entsafter-kaufen.info1K+Eleonora SarintzotisGesundheit

Wenn man viel Wasser trinkt, werden automatisch auch die Organe mit Flüssigkeit versorgt. Diese benötigen Wasser, um sich von Giftstoffen und Krankheitserregern zu befreien. Bei einer Blasenentzündung beispielsweise rät der Arzt, viel zu trinken, damit die Bakterien aus dem Organ im wahrsten Sinne des Wortes herausgespült werden können.

4.) Man isst weniger.

Menschen, die viel Wasser trinken, haben meistens einen geringeren Appetit und sind schneller satt. Schon zwei Gläser Wasser vor der Mahlzeit können bewirken, dass man weniger isst. Erklären lässt sich das vor allem dadurch, dass der Magen bereits mit Wasser gefüllt ist und dann nicht mehr so viel Platz für das Essen bietet. Besonders hilfreich ist diese Methode, wenn man abnehmen möchte, wie eine Studie der Charité zeigt. Die Teilnehmer der Testgruppe, welche vor jeder Mahlzeit Wasser tranken, nahmen durchschnittlich zwei Kilo mehr ab als die Teilnehmer, welche dies nicht taten.

5.) Das Herz kann besser arbeiten.

Neben dem Gehirn ist das Herz das wichtigste Organ im menschlichen Körper. Jeder Pumpvorgang des Herzmuskels ist eine enorme Anstrengung. Durch Sport kann man die Leistungsfähigkeit des Herzens erhöhen und es „fit halten“. Jedoch hat die Flüssigkeitszufuhr auch einen nicht unerheblichen Anteil an der Leistung des Herzens. So sollen bereits 5 Gläser Wasser pro Tag das Risiko, eine Herzattacke zu erleiden, um 41 Prozent senken. Dies ist einleuchtend, denn verdünntes Blut kann besser durch die Herzkammern und Adern fließen.

6.) Es verringert das Risiko, andere ernsthafte Krankheiten zu erleiden.

Nicht nur Herzanfälle können durch ausreichendes Trinken verhindert werden. Das Risiko, andere schwere Krankheiten zu erleiden, wird durch viel Wasser im Körper ebenfalls gesenkt. So können beispielsweise Bluthochdruck, chronische Blasenentzündungen und sogar Darmkrebs durch genug Wasserzufuhr verhindert werden.

7.) Die Haut wird weicher und reiner.

Nicht nur die Organe und der Stoffwechsel werden vom Wasserkonsum beeinflusst, sondern die Flüssigkeit ist wahrscheinlich auch die günstigste Anti-Aging-Methode, die es auf dem Markt gibt. Denn Wasser sorgt dafür, dass die Haut von innen her elastischer wird und Fältchen somit nur langsam entstehen können.

8.) Man spart viel Geld.

Zu guter Letzt spart man eine immense Summe an Geld, wenn man nur noch Wasser trinkt. Die Preise für Softdrinks sind wesentlich höher als für Mineralwasser aus dem Supermarkt. Für ganz große Sparfüchse bietet sich das Wasser aus der Leitung an, welches in Deutschland überall Trink-Qualität hat.

Dass Wasser so viel verändern kann, ist wirklich faszinierend. Das Beste daran ist, dass man nur sein Trinkverhalten ändern muss und damit in seinem Körper viele positive Effekte auf einmal in Gang bringt.