Autor:
Objavljeno: 13. 06. 2018
Kategorije: Deutsch

Knoblauchöl gegen Haarausfall

Sind bisher alle deine Versuche Haarausfall zu stoppen gescheitert? Wahrscheinlich hast du schon viele verschiedene Behandlungsmöglichkeiten ausprobiert und nichts hat geholfen.

Knoblauchöl ist ein natürliches Heilmittel, das zur Behandlung von Haarausfall immer beliebter wird, denn es wirkt bei vielen verschiedenen Haartypen sehr effektiv und die Ergebnisse sind schon nach wenigen Tagen zu sehen.

Knoblauch hat keinen angenehmen Geruch. Doch seine erstaunlichen medizinischen Eigenschaften werden sowohl für die interne als auch für die externe Anwendung schon seit der Antike geschätzt und genutzt.

Aus diesem Grund ist es auch nicht verwunderlich, dass die weiße Knolle für die Haargesundheit bestens geeignet ist.

Warum sollte Knoblauchöl bei Haarausfall verwendet werden?

 

Knoblauch ist ein Gemüse, das vor allem in der Gastronomie Anwendung findet. Aber neben seinen Eigenschaften als leckeres Gewürz, hat Knoblauch auch starke antibakterielle und medizinische Eigenschaften und kann so zur Behandlung von Krankheiten und als Präventionsmittel eingesetzt werden.

Die Anwendung von Knoblauchöl auf dem Kopf ist ideal um die Gesundheit des Haares zu verbessern, denn es heilt Infektionen und Pilze, die sich auf der Kopfhaut befinden und so das Haar schwächen.

Weitere Gründe für die regelmäßige Anwendung von Knoblauchöl:

Verbessert die Gesundheit der Haare und der Kopfhaut,
lindert Juckreiz und Brennen der Kopfhaut,
verhindert das Ausdünnen der Haare,
repariert strapaziertes Haar,
stärkt die Haarwurzel und
stimuliert das Haarwachstum.

Antibakterielle Eigenschaften des Knoblauchs

Die antibakteriellen Eigenschaften des Knoblauchs sind ähnlich stark wie die herkömmlicher Antibiotika und anderer natürlicher Produkte, die jedoch meist teurer sind.

Knoblauchöl auf der Kopfhaut hilft, Bakterien und Infektionen zu verringern, die zu Juckreiz und zur Schädigung des Haares führen. Außerdem stimuliert es das Haarwachstum.

Die regelmäßige Anwendung führt zu einer besseren Durchblutung der Kopfhaut und stimuliert die Haarfollikel.

Knoblauchöl – Rezept

Die Zubereitung von Knoblauchöl ist einfach und schnell. Wir empfehlen, dafür Olivenöl zu verwenden, da dieses das Haar vor dem Austrocknen schützt.

Olivenöl nährt strapaziertes und kaputtes Haar, repariert die Haarstruktur und verleiht dem Haar einen ungewöhnlich schönen Glanz. Gefällt dir unser Vorschlag? Dann lass uns loslegen!

Zutaten

2 Knoblauchzehen
8 Löffel natives Olivenöl

Zubereitung

Gib die beiden geschälten Knoblauchzehen und das Olivenöl in eine Pfanne oder einen Topf. Die Zehen sollten vom Öl bedeckt sein.
Erhitze das Öl nun einige Minuten auf niedriger Stufe bis es nach Knoblauch riecht. Nimm es dann sofort vom Herd.
Lasse das Knoblauchöl danach ziehen und abkühlen. Bewahre es mindestens 24 Stunden in einem verschlossenen Glas an einem dunklen Ort auf.

Das Öl ist ohne Kühlung einen Monat haltbar und im Kühlschrank gelagert sogar zwei Monate.

Anwendung

Wegen des Geruches empfehlen wir dir, das Öl über Nacht anzuwenden.

Gib ein wenig Knoblauchöl auf die Hand und massiere es sanft auf das Haar und die Kopfhaut.
Bedecke dein Haar mit einer Duschhaube oder einem Handtuch und wasche es am nächsten Morgen mit deinem normalen Shampoo.

Du kannst das Öl auch noch am gleichen Abend auswaschen, es sollte jedoch mindestens zwei Stunden wirken.

Um in kurzer Zeit gute Resultate zu erzielen, ist es wichtig, diese Anwendung mindestens dreimal pro Woche durchzuführen. Wenn deine Haare danach fettig aussehen, reduziere die Behandlung auf zweimal in der Woche.

Ausgewogene Ernährung, Sport und viel Wasser sind eine wichtige Ergänzung zur Behandlung von Haarausfall und für starkes und gesundes Haar.