Deutsch

5 Beschwerden die auf eine Herzrhythmusstörung hindeuten.

Herzrhythmusstörung wird als eine Abweichung des Rhythmus vom Herzen beschrieben. In den meisten Fällen sind diese ‘Störungen’ des Herzens kein Grund zur Sorge. Es kann jedoch sein, dass das Herz aufgrund dieser Störungen weniger gut funktioniert. Die richtige Behandlung ist wichtig und entscheidend. 

Diese 5 Symptome solltest du zuordnen können. 

Herzrhythmusstörung

Herzschläge werden durch ein elektrisches Netzwerk im Herzen angesteuert, auch Reizleitungssystem genannt. Funktioniert dieses System nicht einwandfrei, dann kann es zu Rhythmusstörungen kommen. Oft merkt man selbst, dass das Herz auf einmal schneller, langsamer oder unregelmäßig schlägt. Das fühlt sich für viele nicht so gut an. Diese plötzlichen veränderten Herzschläge können immer mal wieder vorkommen und sich abwechseln mit einem normalen Herzrhythmus. Der Sprung von ‘normal’ zu plötzlich unregelmäßig und dann wieder ‘normal’ geht schnell.

Beschwerden

Es gibt 5 Beschwerden an denen du eine richtige Herzrhythmusstörung erkennst. Du bist dir unsicher? Dann achte auf die folgenden Symptome: 

  • Herzklopfen und starkes Pochen
  • Schwindel und etwas schwarz vor Augen
  • Kurzatmigkeit
  • schmerzhaftes oder drückendes Gefühl in der Brust
  • ängstliches, unwohles Gefühl

Andere Symptome bei Störungen im Herzmuskel sind Kribbeln, einen trockenen Mund, Kopfschmerzen und Übelkeit. Es gibt natürlich auch Fälle, in denen die Person keine der oben genannten Beschwerden wahrnimmt, dennoch Störungen im Herzen hat.

Behandlung

Dir kommen die oben genannten Beschwerden bekannt vor? Dein Herzschlag ist sehr schnell oder langsam? Dann solltest du das mit deinem Hausarzt besprechen. Dein Arzt kann dein Herz genau untersuchen und dann die korrekte Diagnose stellen. Dann weißt du auch, ob es sich um eine ernsthaft zu nehmende Störung handelt oder einfach eine natürliche Unregelmäßigkeit im Herzen. Bei kleinen Abweichungen im Rhythmus des Herzens, können schon kleine Lebensstilanpassungen diese Symptome lindern. Zum Beispiel weniger Alkohol und Kaffee trinken und pro Mahlzeit weniger essen.

Related Articles

Close