Deutsch

7 Lebensmittel, die deine Arterien natürlich reinigen

Arterien sind die Autobahn des menschlichen Körpers, die den Sauerstoff vom Herzen zu jedem anderen Teil des Körpers transportieren. Diese Autobahn funktioniert, wie jede Autobahn, am besten, wenn es keine Staustellen gibt. Der beste Weg einen Arterien-Stau zu verhindern ist eine gesunde Ernährung. Wie andere Lebensstil-induzierte Erkrankungen, lassen sich auch Herzerkrankungen abwenden, sofern du deinen Körper hegst und pflegst.

Anstatt gleich zu Arzneimitteln zu greifen, kannst du deine Arterien auch mit den folgenden Lebensmitteln freihalten und natürlich reinigen. Somit kannst du Nebenwirkungen vermeiden und deinen Körper gleichzeitig mit Mineralien und Nährstoffen versorgen.

1. Knoblauch

Knoblauch: Mehr als nur eine leckere Zutat

Knoblauch: Mehr als nur eine leckere Zutat

Der im Knoblauch enthaltene Stoff, Allicin, kann die Blutfettwerte senken und die Blutgefäße vor gefährlichen Ablagerungen und altersbedingten Gefäßveränderungen schützen. Auch wenn es stinkt, so ist frischer Knoblauch hierbei einiges effektiver als Kapseln oder andere Präparate.

2. Kurkuma

Kurkuma-Gewürz

Eine Verhärtung der Arterien oder Arteriosklerose wird durch eine Entzündung verursacht. Schon geringe Mengen des östlichen Gewürzes, Kurkuma, helfen dabei, diese Entzündungen zu verringern. Eine 2009 durchgeführte Studei zeigte, dass das in Kurkuma enthaltene Curcumin die Fettablagerungen in den Arterien um mehr als 25% reduziert.

3. Bio-Moosbeeren

moosbeeren

Es gibt genügend Beweise, dass Moosbeere, die reich an Kalium sind, dabei helfen, das schädliche Cholesterin (LDL) im Köroer senken und gleichzeitig das gute Cholesterin (HDL) erhöhen. Studien zeigen, dass der Konsum von Moosbeeren das Risiko von Herzerkrankungen um bis zu 40% senken kann.

4. Bio-Granatäpfel

Lecker und herzgesund: Granatapfel

Lecker und herzgesund: Granatapfel

Die in Granatäpfeln enthaltenen Antoxidantien schützen die Innenwände der Arterien vor Schäden. Nach Angaben der Nationalen Wissenschaftsakademie kann Naturgranatapfelsaft den Körper dazu anregen, Stickstoffmonoxid zu produzieren, welches die arterielle Autobahn offenhält, damit das Blut ungehindert ans Ziel kommt.

5. Bio-Spargel

spargelgruen

Der Körper eines erwachsenen Menschen enthält 100.000 Meilen von Arterien, Venen und Kapillaren. Spargel, bzw. Asparagus-Tropfen werden in der Homöopathie schon lange gegen Herzbeschwerden, einen zu langsamen Puls und andere Erkrankungen eingesetzt. Spargel soll den Druck in unserem kilometerlangen Arteriennetz reduzieren und somit das Herz entlasten.

6. Zimt

zimt

Ein Hauch von Zimt in deinem morgendlichen Kaffee reicht aus, um die Fette im Blut zu reduzieren und den Aufbau von Plaque aufzuhalten. Zimt reduziert zudem das schlechte Cholesterin um bis zu 25% und steigert den Stoffwechsel.

7. Organische Wassermelone

wassermelone

Wassermelone ist für viele einfach ein leckerer Sommersnack. Eine Studie an der State University von Florida hat entdeckt, dass Menschen, die 4000mg Aminosäure (L-Citrullin) einnahmen – der Baustein, der in Wassermelone enthalten ist – den Blutdruck in weniger als sechs Wochen senkt. Die Forscher hielten fest, dass diese Aminosäure dem Körper dabei hilft, Stickstoffmonoxid zu produzieren, welches die Blutegfäße erweitert.

 

7 Lebensmittel, die deine Arterien natürlich reinigen

Related Articles

Close