Deutsch

Bekommst du Hitzepickel? So wirst du die lästigen Sommerbegleiter los

Die kleinen weißen oder roten Hitzepickel entstehen dann, wenn der Körper überhitzt. Vor allem im Sommer betrifft es deshalb viele. Die Pusteln jucken, irritieren und sehen unschön aus. Aber im Sommer ist es kaum möglich, der Sonne und der Hitze zu entkommen. Was kann man dagegen tun?

Hitzepickel sind medizinisch nicht bedenklich, stören aber trotzdem.

Arten
Was genau verursacht diese kleine Pusteln auf der Haut? In der Medizin werden sie auch Milliaria genannt und man unterscheidet sie in zwei Arten: Milliaria cristallina und Milliaria rubra. Die ersten entstehen durch eine Verstopfung der oberen Schweißdrüsen der Haut. Sie sind weiß oder farblos und meistens mit einer Flüssigkeit gefüllt. Die zweiten dagegen sind rot und entstehen dann, wenn Schweißdrüsen tiefer in der Haut verstopfen. Sie jucken üblicherweise und können auch nässen.

Ursache
Die Hitzepickel entstehen also wenn der Körper überhitzt und sind somit ein übliches Sommerproblem. Aber auch wenn man in den Urlaub an einem tropisch, heißen Ort fährt, treten sie oft auf. Obwohl die weißen Pickel unmittelbar nach der Überhitzung auftreten, verschwinden sie normalerweise auch sobald sich der Körper wieder abkühlt. Die roten können aber länger anhalten und sich entzünden, sowie starken Juckreiz auslösen.

Lese auf der nächsten Seite, wie du sie behandeln kannst und Tipps, wie du sie vermeidest!

Tipps gegen Hitzepickel

  • Versuche eine Überhitzung des Körpers zu vermeiden. Die Haut soll so trocken und kühl wie möglichbleiben.
  • Trage luftige Klamotten, die atmungsaktiv sind. Gerade beim Sport solltest du darauf achten, damit die sich die Schweißdrüsen nicht verstopfen. Der Schweiß muss verdunsten können, damit sich in der Haut keinen Hitzeblockade formt.
  • Kühlende Gels können den Juckreiz der Hitzepickel mindern. Frage am besten in der Apotheke nach.

  • Verwende keine ölige Cremes auf der Haut im Sommer, die verstopfen deine Poren schneller.
  • Meide Berührungen auf der Haut, wenn sie entzündet ist. Trage lieber längere Hosen (zum Beispiel aus Leinen), wenn du Pickel auf den Beinen hast.
  • Halte die Haut sauber, aber benutze nur wenig (oder gar keine) Seife.
  • Meide sehr feuchte Orte, wie Saunen oder Dampfbäder. Vielleicht solltest du dir zweimal überlegen, an einem tropischen Ort in den Urlaub zu fahren.
  • In der Apotheke gibt es verschiedene Salben oder Puder, die den Juckreiz lindern. Sie verhindern auch, dass sich die Bakterien vermehren. Andere Medikamente gibt es nicht wirklich.
  • Versuche unbedingt, die Haustelle nicht zu kratzen! Das irritiert die Hitzepickel noch mehr und sie heilen langsamer.

Quelle: Freundin | Bild:HEALTHY FIT Videostandbild

Related Articles

Close