Deutsch

Das macht Coca-Cola mit deinem Körper in nur 120 Minuten

Coca-Cola ist ein beliebtes Getränk. Dabei richtet die schwarze Flüssigkeit in deinem Körper schreckliche Dinge an, die deiner Gesundheit schaden können. Im Folgenden zeigen wir dir, was Coca-Cola und der darin enthaltene Zucker in nur 120 Minuten in deinem Körper anrichten.

Nach 10 Minuten

Trinkst du eine kleine Flasche Coca-Cola (0,5 l), schlagen zehn Teelöffel Zucker in deinen Organismus ein – das sind 100 Prozent des täglich empfohlenen Zuckerbedarfs. Fragst du dich jetzt, warum du dich bei dieser riesigen Menge Zucker nicht sofort übergeben musst? Das liegt an der in Coca-Cola enthaltenen Phosphorsäure, die den Geschmack dämpft.

Nach 20 Minuten

Dein Blutzucker schießt in die Höhe und dein Körper beginnt, Insulin auszuschütten. Dann kommt auch schon deine Leber ins Spiel: Sie wandelt allen verfügbaren Zucker gnadenlos in Fett um.

Nach 40 Minuten

Zu dieser Zeit hat dein Körper das in der Cola enthaltene Koffein bereits vollständig aufgenommen. Demzufolge weiten sich nach etwa 40 Minuten deine Pupillen und dein Blutdruck steigt. Als Antwort darauf wirft deine Leber dann noch mehr Zucker in den Kreislauf. Zudem sind die Adenosinrezeptoren im Gehirn jetzt blockiert. Aus dem Grund wirst du nicht mehr müde.

Nach 120 Minuten

Jetzt kommen die harntreibenden Eigenschaften des Koffeins zum Vorschein: Du musst ständig auf die Toilette. Dabei wird all das Kalzium, Magnesium und Zink, das eigentlich für deine Knochen bestimmt ist, ausgeschieden, so auch Natrium, Elektrolyte und Wasser.

Nach mehr als 120 Minuten

Nachdem sich die Hochstimmung im Körper langsam beruhigt hat, kommt es zum Zucker-Crash, der Reizbarkeit und Trägheit zur Folge hat.

Durch die Coca-Cola wurden wichtige Nährstoffe aus dem Körper getrieben. Knochen und Zähne wurden stark geschwächt, zudem steigt das Risiko, an Diabetes zu erkranken. Viele Menschen wissen gar nicht, was sie ihrem Körper antun, wenn sie Coca-Cola trinken – und zwar jeden Tag.

Related Articles

Close