Deutsch

Das sagt deine Zunge über deine Gesundheit aus! Solltest du vielleicht zum Arzt?

Glatt und Rosa

Ist die Zunge in einer normalen Rosafarbe und die Oberfläche ist glatt, dann ist sie vollkommen gesund. Die leichten Erhebungen, die jeder auf der Zunge hat, sind für das Schmecken verantwortlich und werden Papille genannt.

 

Der Fachbegriff hierfür ist „lingua geographica“. Dieses Erscheinungsbild wird genetisch vererbt, aber nicht als Krankheit klassifiziert. Die Zunge ist zwar verformt, aber dies deutet auf keine weiteren Erkrankungen hin. Die Betroffenen haben aber eine erhöhte Sensibilität gegenüber bestimmten Nahrungsmitteln, Gewürzen oder auch Zahnpastasorten.

Weiße Linien

Diese Erkrankung nennt man „orale lichen planus“ und ist die häufigste Krankheit im Mundbereich. Betroffene klagen häufig über Jucken oder starke Schmerzen. Dieses Leid ist allerdings nicht wirklich heilbar, sondern geht von alleine wieder weg. Vorausgesetzt, die Patienten halten sich von Tabak und Alkohol fern.

 

Gelber Belag

Ein dicker gelber Belag auf der Zunge ist nicht nur sehr unschön anzuschauen, sondern deutet auch auf eine Pilzinfektion hin. Vor allem Kinder und Jugendliche leiden darunter. Diese Infektion kann durch ein schwaches Immunsystem begünstigt werden oder tritt auch in Verbindung mit Zahnspangen auf. In jedem Fall sollte man mögliche Behandlungen mit einem Zahnarzt abklären.

Quelle: Wikimedia Commons

Wunden oder Blasen

Meistens beißt man sich einfach nur versehentlich auf die Zunge oder verbrennt sich. Dann entstehen kleine Wunden oder auch Blasen. Hin und wieder kommt es auch zu kurzzeitigen Geschwüren. Wenn die Symptome aber länger als zwei Wochen anhalten, sollte unbedingt ein Arzt aufgesucht werden, da sie auch durchaus ein Zeichen für Krebs sein können.

Ein weißer Belag auf der Zunge sieht zwar schlimm aus, ist aber weitestgehend ungefährlich. Denn hierbei handelt es sich nicht um eine Erkrankung, sondern um mangelnde Mundhygiene oder auch zu viel Alkoholkonsum. Dieses Problem sollte mit einem Zungenschaber problemlos beseitigt werden können.

Fissuren

Dieses Symptom tritt häufig im Alter auf. Dabei sind die kleinen „Krater“ aber noch kein Grund zur Sorge. Schwillt die Zunge aber auch an, kann dies ein Hinweis auf das Melkersson-Rosenthal-Syndrom sein und sollte dringend vom Arzt untersucht werden.

Quelle: Wikimedia Commons

Gewellte Einkerbungen

Bei Kindern zeichnen sich manchmal am Zungenrand kleine Abdrücke der Zähne ab. Das kommt daher, weil die Zunge zu schnell gewachsen ist und im Mundraum nicht mehr genügend Platz hat. Bei Erwachsenen können diese Einkerbungen aber auf eine Schilddrüsen-Unterfunktion hindeuten. Daher sollte in jedem Fall ein Arzt konsultiert werden.

Quelle: Twitter/Priyafengshui

Rote Zunge

Eine auffallend rote und sehr „fleischige“ Zunge sieht zwar sehr gefährlich aus, die Ursache kann aber recht einfach behoben werden. Grund für dieses Erscheinungsbild ist nämlich meistens ein Mangel an Vitamin B12 und Folsäure. Diese bekommt man aber in der Apotheke oder in Drogerien und kann somit einfach das Problem beheben.

Diese Zungen sehen richtig übel aus. Dabei deutet ein schwarzer Belag zum Glück nicht auf eine akut tödliche Krankheit hin, sondern kann mit entsprechender Mundhygiene schnell behoben werden. Auslöser für den Belag können Bakterien sein, Diabetes oder auch die Verwendung bestimmter Antibiotika.

Quelle: Twitter/madelynashlee

Wirklich faszinierend, was so ein kleines Organ uns alles erzählen kann. In jedem Fall gut zu wissen, was die einzelnen Symptome bedeuten und wie man mit ihnen umgehen muss.

Related Articles

Close