Deutsch

Deshalb solltest Du NIEMALS einen Furz unterdrücken – diese 6 Gründe werden auch Dich überzeugen!

Ihr könnt aufhören, Euch zu schämen, wenn Euch vor anderen mal ein Pups rausrutscht. Macht Euch stattdessen unbekümmert Luft und sagt selbstbewusst, dass ihr eben sehr auf Eure Gesundheit achtet!

Furzen ist natürlich nicht die vornehmste Art, etwas für die (eigene) Gesundheit zu tun, dafür aber eine sehr wirkungsvolle.

Hier kommen 6 Vorteile, die Ihr habt, wenn Ihr Eure Fürze nicht länger unterdrückt:

1. Bauchumfang reduzieren

Blähungen werden durch einen Gasaufbau im Darm verursacht, der sich nur durch Darmwinde lösen kann. Haltet Ihr Eure Fürze jedoch krampfhaft zurück, entsteht ein kugeliger Bauch und die Hosen sitzen eng – vor allem, wenn Ihr auf gesundes Food wie Rohkost setzt.

2. Eine ausgeglichene Ernährung einhalten

Furzen kann Euch dabei helfen, etwas über Euren Ernährungsstil herauszufinden. Denn je nach dem, was wir essen, riechen unsere Darmwinde auch anders. Wer viel Fleisch verzehrt, dessen Fürze stinken mehr. Wenn Ihr viel Kohlenhydrate und Gemüse esst, müsst ihr zwar häufiger Gas loswerden, aber es hat dann einen neutralen Geruch.

3. Bauchschmerzen verringern

Fürze zu unterdrücken, kann heftige Bauchschmerzen verursachen. Wenn Ihr euch also häufig vor Bauchdrücken windet, lasst die Darmwinde raus. Sanfte Massagen können dabei das Verdauungssystem unterstützen.

4. Hämorrhoiden vermeiden

Wenn wir unseren Darmwinden nie freien Lauf lassen, schaden wir unserem Dickdarm und provozieren Hämorrhoiden. Und die sind noch weit weniger sexy als leise Fürze …

5. Schweren Erkrankungen vorbeugen

Während der Verdauung entsteht in unserem Darm Schwefelwasserstoff, der unsere Zellen vor Schäden bewahrt. Dies beugt Schlaganfällen, Herzerkrankungen und Arthritis vor.

6. Es ist angenehm

Hand auf’s Herz: Furzen fühlt sich fantastisch an. So befreiend! Wenn das nicht Grund gut genug ist, um sich Wind zu machen … Und Dein Freund tut es schließlich auch, oder?

shareably

Related Articles

Close