Deutsch

Du brauchst nur 1 Minute, um DAS zu lesen, aber es wird deine Lebensansichten für immer verändern.

Die folgende Geschichte, deren Ursprung unbekannt ist, ist schnell gelesen, doch sie wird deine Sicht aufs Leben für immer verändern…

Zwei schwer kranke Männer liegen im selben Krankenhauszimmer. Einer der Männer durfte jeden Nachmittag für eine Stunde in seinem Bett aufsitzen, damit die Flüssigkeit aus seinen Lungen ablaufen konnte. Sein Bett stand neben dem einzigen Fenster im Raum. Der andere Mann musste die ganze Zeit flach auf dem Rücken verbringen.

 

Die beiden verbrachten Stunden mit reden. Sie erzählten von ihren Frauen und Familien, ihren Häusern, ihrer Arbeit, ihrem Militärdienst und wo sie schon überall im Urlaub waren.

Jeden Nachmittag, wenn der Mann im Bett neben dem Fenster aufsitzen konnte, verbrachte er die Zeit damit, seinem Mitbewohner all die Dinge zu beschreiben, die er draussen sehen konnte. Und der Mann im anderen Bett begann für diese eine Stunde am Tag, in der seine Welt mit all dem Leben und den Farben der Aussenwelt gefüllt war, zu leben.

thinkinghumanity.com

Der Blick aus dem Fenster ging über einen Park mit einem schönen See. Enten und Schwäne spielten auf dem Wasser, während Kinder mit ihren Modellbooten segelten. Junge Verliebte spazierten Arm in Arm inmitten von Blumen in allen Farben und man konnte die Skyline der Stadt in der Ferne sehen. Während der Mann am Fenster all diese Details beschrieb, schloss der Mann auf der anderen Seite seine Augen und stellte sich diese malerischen Szenen vor.

An einem warmen Nachmittag beschrieb der Mann am Fenster einen Umzug, der gerade vorbeizog. Und obwohl der andere die Band nicht hören konnte – er konnte sie vor seinem geistigen Auge sehen, genau so wie es der Herr am Fenster mit seinen Worten ausmalte.

So vergingen Tage, Wochen und Monate. Eines Morgens, als die Krankenschwester mit Wasser für die Morgenwäsche vorbeikam, fand sie den leblosen Körper des Mannes am Fenster, der friedlich im Schlaf gestorben war. Sie war traurig und rief das Krankenhauspersonal, um den Körper fortzutragen.

Sobald er es für angebracht hielt, fragte der andere Mann vorsichtig, ob er nicht ins Bett neben dem Fenster verlegt werden könnte. Die Krankenschwester freute sich, ihm diesen Gefallen zu tun und sobald sie sich versichert hatte, dass er es bequem hatte, verliess sie den Raum.

Langsam und unter Schmerzen stützte sich der Mann auf seine Ellbogen um seinen ersten Blick hinaus in die echte Welt zu werfen. Unter grosser Anstrengung drehte er seinen Kopf langsam, um aus dem Fenster neben dem Bett zu schauen. Und er sah gegen eine blanke Mauer.

Der Mann fragte die Krankenschwester, was seinen verstorbenen Mitbewohner dazu gebracht hatte, so wunderbare Dinge ausserhalb dieses Fensters zu beschreiben. Die Schwester erzählte ihm, dass der Mann blind war und nicht einmal diese Mauer sehen konnte. Dann sagte sie zu ihm: “Vielleicht wollte er Dich nur etwas aufmuntern.”

Es liegt unermessliches Glück darin, andere glücklich zu machen, egal wie schwer unsere eigene Situation gerade ist. Geteiltes Leid ist halbes Leid – aber wenn Glück geteilt wird, dann verdoppelt es sich.

Teil die Geschichte, um diese Botschaft in die Welt hinaus zu tragen.

Quelle:Likemag.com

Related Articles

Close