Deutsch

Geschwollene Füße: 9 alarmierende Warnzeichen, die man nie ignorieren sollte

Wer geschwollene Füße hat, denkt vermutlich, dass er schwanger ist, verletzt ist oder einen Job hat, bei dem er den ganzen Tag stehen muss.

Doch die Wahrheit ist, dass viele Leute mit geschwollenen Füßen nicht schwanger sind, keine Sportverletzung haben und keinen Job haben, in dem sie den ganzen Tag auf den Beinen sind.

Also, welche Ursachen könnten es sonst sein?

Man sollte sich verinnerlichen, dass geschwollene Füße meist nicht lebensbedrohlich sind. Vielleicht müsst ihr eure Füße lediglich für ein paar Minuten ausruhen oder sie in einem Eisbad einweichen, bis sie wieder auf ihre normale Größe zurückgeschrumpft sind.

Doch einige Ursachen von geschwollenen Füßen sind viel ernster. Wenn eure Füße aus dem Nichts anschwellen, könnte dies ein Zeichen dafür sein, dass es eine gefährlichere Ursache hat.

Lest weiter, um mehr darüber zu erfahren, was ansonsten zu geschwollenen Füßen führen kann.

Ursache #1: Tiefe Venenthrombose

Bildquelle: Wikipedia

Wenn sich ein Blutgerinnsel in den tiefen Venen deines Körpers und am häufigsten in deinen Beinen bildet, spricht man von tiefer Venenthrombose (DVT), schreibt die Mayo Clinic.

Deine Beine könnten anschwellen und sich schwer anfühlen und die äußeren Blutgefäße in deinen Beinen könnten deutlicher sichtbar sein – oder du hast überhaupt keine Symptome.

DVT ist eine ernsthafte Erkrankung, die zu einer Lungenembolie führen kann, bei der ein Blutgerinnsel den Blutfluss zu den Lungen blockiert.

Ursache #2: Achillessehnenentzündung

Die Achillessehne ist die dickste Sehne im Körper und ist täglich starkem Stress ausgesetzt.

Achillessehnenentzündung kann neben Schmerzen und Steifheit auch Schwellungen in den Knöcheln und Fersen verursachen. Die Schwellung kann unaufhörlich sein, doch wird sie definitiv nach dem Training oder anderen körperlichen Aktivitäten schlimmer.

Ursache #3: Arthrose

Bildquelle: Wikipedia

Osteoarthritis (Gelenkverschleiß) ist die häufigste Form von Arthritis. Osteoarthritis in den Füßen kann Schmerzen, Druckempfindlichkeit, Steifheit und Schwellungen verursachen.

Es gibt verschiedene Tricks, um Schmerzen aufgrund Osteoarthritis zu lindern, zum Beispiel Yoga auszuüben.

Ursache #4: Herzinsuffizienz

Bildquelle: Shutterstock

Zeichen von Herzversagen können subtil sein – doch ein klares Zeichen sind geschwollene Füße.

Ein Symptom der Herzinsuffizienz ist laut der American Heart Association die Ansammlung von Flüssigkeit – Ödem genannt.

Diese Flüssigkeitsretention könnte die Ursache für geschwollene Beine, Füße oder Knöchel sein.

Ursache #5: Lymphödem

Bildquelle: Wikipedia

Bei Lymphödemen sammelt sich Lymphflüssigkeit in deinem Arm oder Bein an, was zu einer Schwellung führt, schreibt die Mayo Clinic.

Wenn die Schwellung plötzlich einsetzt oder wenn du starke Schmerzen hast, suche Hilfe in einem Gesundheitszentrum oder in der Notaufnahme auf.

Ursache # 6: Zellulitis

Bildquelle: Shutterstock

Zellulitis ist eine Infektion der Haut und des tieferliegenden Gewebes, schreibt die National Library of Medicine der USA.

Es gibt verschiedene Theorien darüber, warum Zellulitis auftritt, aber sie wird wahrscheinlich durch eine gestörte Zirkulation im Lymphsystem verursacht.

Obwohl Zellulitis überall am Körper auftreten kann, beeinflusst sie normalerweise die Unterschenkel und kann dazu führen, dass die Haut anschwillt und sich heiß anfühlt.

Ursache #7: Gicht

Bildquelle: Pixabay

Eine der schmerzhaftesten Formen von Arthritis, Gicht, tritt auf, wenn sich zu viel Harnsäure im Körper ansammelt, schreibt das National Institute of Arthritis.

Gicht tritt normalerweise plötzlich auf und beginnt oft nachts. Meist tun die inneren Gelenke des großen Zehs weh und sind rot und geschwollen.

Wenn du starke Schmerzen hast oder es das erste Mal ist, dass du darüber gelernt hast, suche sofort einen Arzt auf.

Ursache # 8: Fußbursitis (Schleimbeutelentzündung)

Bildquelle: Wikipedia

Bursitis ist ein Zustand, der die Flüssigkeitssäcke beeinflusst, die deine Knochen, Sehnen und Muskeln polstern. Es kommt häufig in Schultern, Hüften und Ellenbogen vor, kann aber auch Knie, Fersen und große Zehen beeinflussen.

Wenn du eine Fußbursitis hast, fühlt es sich steif und schmerzvoll an und deine Füße werden rot und geschwollen sein.

Ursache # 9: Rheumatoide Arthritis

Bildquelle: Shutterstock

Rheumatoide Arthritis beginnt oft in den Füßen.

Die Krankheit unterscheidet sich sehr von Mensch zu Mensch, aber ein häufiges Symptom sind geschwollene Gelenke, die Schmerzen verursachen und eine schwere Entzündung darstellen.

Zusätzlich zu deinen Gelenken können deine Sehnen und Muskeln sich durch rheumatische Knötchen unter der Haut entzünden.

Wenn du glaubst, dass deine geschwollenen Füße ein Symptom von einem dieser Zustände sein könnten, sprich mit einem Arzt.

Bitte teile diesen Artikel mit deinen Freunden auf Facebook, damit mehr Menschen diese wichtige Information bekommen!

Related Articles

Close