Deutsch

Sie isst einen Monat jeden Tag Ingwer. Und das hier passiert.

Wir alle wissen, dass Ingwer sehr gesund ist. Gerade bei Erkältungen oder einfach auch als immunstärkende Ergänzung für den Alltag, diese Knolle hat es in sich. Bei regelmäßiger Aufnahme der wertvollen Nährstoffe dieser Gewürzpflanze, zeigen sich enorme gesundheitliche Vorteile. Lies selbst was geschieht, wenn du einen ganzen Monat jeden Tag Ingwer isst!

Erwiesene Vorteile von Ingwer.

Ingwer

Ingwer kommt ursprünglich aus China, dort wird es schon seit langer Zeit als sehr wertvolles Heilmittel geschätzt und verwendet. Ingwer wächst unterirdisch als Knolle / Wurzel, die Pflanze oberhalb der Erde sieht hingegen aus wie Schilf. In den letzten Jahren ist diese Erkenntnis immer weiter auch zu uns in den Westen gerückt. Ob nun frisch geraspelt über Curry Gerichte, in Scheiben geschnitten im Tee, getrocknet oder in Pulverform – man kann nichts falsch machen.

Inhaltsstoffe

Ingwer schmeckt würzig scharf – das kommt durch die ätherischen Öle, die Harzsäure und das Gingerol. Das Gingerol ist der Bestandteil des Ingwers überhaupt, ihm hat die Knolle ihre Schärfe zu verdanken. Außerdem wirkt Gingerol entzündungshemmend.

Weitere Bestandteile:

  • Appetit- und kreislaufanregend, verdauungsfördernd und magenstärkend: Borneol und Cineol
  • Schärfe: Shogaol und Zingeron
  • Nährstoffe: Magnesium, Eisen, Calcium, Kalium, Natrium, Phosphor und Vitamin C.
  • Wie bereits erwähnt, ist gerade der Stoff Gingerol extrem gesund weil er stark entzündungshemmend wirkt. Kein Wunder, dass der in vielen Medikamenten als Hauptbestandteil genutzt wird. Du kannst also Geld sparen und stattdessen frischen Ingwer verwerten.
  • Wenn du Ingwer aufgrund seiner enormen gesundheitlichen Vorteile für den Körper verwenden möchtest, bedeutet das nicht, dass du extrem große Mengen zu dir nehmen musst. Schon 1.5 Gramm reichen in der Regel aus um einen Effekt zu erzielen. Leidest du morgens unter Übelkeit oder allgemein unter Magenprobleme? Bei regelmäßigem Konsum von Ingwer wirst du schnell eine enorme Besserung bemerken. Hiervon profitieren nicht nur schwangere Frauen, sondern auch Patienten einer Chemotherapie.
  • Effektiv gegen Glieder- und Muskelschmerzen und sogar bei Arthritis. Wenn du unter Gelenksversteifungen leidest oder chronisch erkrankt bist, dann solltest du probieren frischen Ingwertee oder frisch gepressten Ingwersaft zu trinken. Nimmst du regelmäßig in so konzentrierter Form Ingwer auf, dann lösen sich die Schmerzen mit der Zeit auf. Die Entzündungen der Gelenke und Muskeln gehen spürbar zurück. Natürlich merkst du die schnellsten Resultate, wenn du einen Monat jeden Tag Ingwer isst.
  • Ingwer regt die Verdauung an und hilft somit bei Verdauungsstörungen oder Verstopfungen. Bei regelmäßigem Konsum wird dein Darm gestärkt und Magen-Darm-Beschwerden lindern sich.
  • Es gibt außerdem viele Studien darüber, dass Ingwer Menstruationsschmerzen lindert. Diese Linderung ist sogar mit der Einnahme von hoch dosierten Schmerzmitteln vergleichbar! Bei akuten Unterleibsschmerzen solltest du dir also einen frischen Ingwertee aufkochen. Traue dich ruhig an die Schärfe ran!
  • Senkung des Cholesterinspiegels. Es gibt sozusagen gutes und schlechtes Cholesterin, das ‘Gute’, HDL und das ‘Schlechte’, LDL. Wenn du einen Monat jeden Tag Ingwer isst, dann trägt das zur Senkung des LDLs und somit zur Senkung des Triglyzeride-Bestandteils in unseren Blut bei.
  • Immunsystem stärken und bei Bedarf extra viel Ingwer-Schärfe ‘genießen’. Allgemein ist bekannt, dass diese Wunderknolle ein fester Bestandteil unserer Ernährung darstellen sollte – denn dann wirkt sich das positiv auf unser Immunsystem aus. Dieses wird gestärkt und somit werden wir weniger krank. In akuten Fällen, bei einer Infektion, kann Ingwer dazu genutzt werden, um Bakterien im Körper zu bekämpfen. Hierbei hilft wieder das bereits erwähnte entzündungshemmende Gingerol. 

QUELLE

Related Articles

Close