Deutsch

So kannst du den Konsum von Zucker reduzieren

Du solltest so gut wie möglich auf Zucker verzichten und deine Speisen mit gesunden, natürlichen Alternativen süßen.

Du weißt sicher, dass raffinierter Zucker sehr negative Konsequenzen für die Gesundheit hat. Doch es ist gar nicht so einfach, diesen aus der Küche zu verbannen, denn viele Lebensmittel enthalten Zucker und wer will schon auf süße Leckereien verzichten?

In unserem heutigen Beitrag findest du verschiedene Tipps, die dir helfen Zucker durch andere natürliche Süßstoffe zu ersetzten, die unglaubliche gesundheitsfördernde Eigenschaften besitzen.

Verwendest du immer noch Zucker?

Raffinierter Zucker ist Gift für unseren Körper. Er bietet uns keinen Nutzen, hat jedoch viele negative Auswirkungen. Zucker kann unter anderem zu einer Übersäuerung des Körpers führen und folglich zu verschiedensten Krankheiten.

Dazu kommt, dass der Organismus bei einem übermäßigen Zuckerkonsum auf Mineralstoffreserven zurückgreifen muss, um dieses Ungleichgewicht auszugleichen. Infolgedessen kann es ebenfalls zu einem Mineralstoffmangel kommen. Auch Kalzium geht so verloren.

Durch den Mineralstoffmangel und einen übersäuerten Organismus wird auch das Erscheinen von Karies gefördert.

Zucker macht süchtig und beeinflusst das Nerensystem (insbesondere von Kindern) sehr negativ.

Mehr zum Thema: 7 wunderbare Veränderungen im Körper durch den Verzicht auf Zucker

Ist brauner Zucker gesund?

Viele verwenden braunen Zucker als gesunde und natürliche Alternative. Meist ist dieser jedoch nichts anderes als raffinierter Zucker, der mit Melasse gefärbt wurde. Deshalb ist dieser Zucker keineswegs besser als weißer Zucker, dafür jedoch wesentlich teurer.

Es gibt jedoch auch rohen Qualitätsrohrzucker zu kaufen, der meist aus ökologischem Anbau stammt. Der Unterschied ist durch sein Aroma, die Textur und den Geschmack leicht erkennbar.

Die besten Alternativen

Es gibt viele Qualitätssüßstoffe natürlicher Herkunft, die gesund sind und viele Vitamine und Mineralien enthalten. Einige davon regulieren auch das Bedürfnis auf etwas Süßes.
Stevia: Diese Pflanze aus Paraguay hat eine sehr hohe Süßkraft und viele gesundheitsfördernde Eigenschaften.

Bienenhonig: Dieses köstliche und nährreiche Bienenprodukt liefert Energie und Vitalität. Außerdem stärkt es unsere Abwehrkräfte. Wichtig ist reinen, naturbelassenen Bienenhonig zu verwenden.

Getreidemelasse: Diese ist sehr nährreich und enthält viele Mineralien. Getreidemelasse (aus Reis, Gerste usw.) süßt und gibt den Speisen einen leicht gerösteten Geschmack.

Ahornsirup: Dieser Sirup ist sehr nährreich und wird vor allem in den USA und Kanada verwendet.

Agavensirup: Dieser Sirup ist leicht süß und sehr herzhaft, weshalb er besonders für Nachspeisen benutzt wird.

Vorsicht mit dem verstecktem Zucker

In fast allen verarbeiteten Lebensmitteln versteckt sich Zucker, vergiss das nicht, wenn du auf raffinierten Zucker ganz verzichten möchtest. Hier ein paar Beispiele:

Erfrischungsgetränke, alkoholische Getränke, verarbeitete Säfte

Backwaren, Kuchen, Toastbrot

Milchdesserts

Süßigkeiten

Wurstwaren

Saucen, vor allem Ketchup

Frühstückscerealien usw.

Künstliche Süßstoffe

Chemische Süßstoffe, wie Aspartam oder Saccharin sind als Alternative nicht zu empfehlen, auch wenn sie kalorienfrei sind. In verschiedenen Studien wurde festgestellt, dass sie bei einem regelmäßigen Konsum langfristig sehr schädlich sein können.

Aspartam hat sich sogar als krebserregend erwiesen.

Getränk zur Regelung der Zuckereinnahme

Da Zucker abhänig macht, ist es nicht einfach, den Körper zu entwöhnen. Deshalb empfehlen wir dir folgendes Getränk, das du über den Tag verteilt trinken kannst, um dein Lust auf Süßes zu stillen.

Lesetipp: Nahrungsmittel, die den Blutzuckerspiegel natürlich regulieren

Zutaten (für 1 Person)

2 ungespritzte, ungeschälte, gewaschene Zitronen

Stevia (flüßig oder in Pulverform) nach Belieben

Ceylan-Zimt (Pulver) nach Belieben

1,5 L Wasser

Zubereitung

Alle Zutaten mit dem Stabmixer 1 Minute lang verarbeiten (die Zitronenschale nicht entfernen).

Die Flüssigkeit filtern und 1 Stunde kalt stellen.

Im Laufe des Tages außerhalb der Mahlzeiten einnehmen.

Related Articles

Close