Deutsch

Verschwende nicht dein Geld für Pediküre: Verwende zwei Zutaten aus der Küche und deine Füße werden wieder strahlen

Viele Menschen gehen häufig zur Pediküre, damit sich ihre Füße wieder geschmeidig anfühlen. Es gibt Frauen, die sogar sehr häufig ihre Füße pflegen lassen. Zum Beispiel einmal in der Woche. Jede Behandlung der Füße kostet Geld. Geld, welches Du Dir auch sparen könntest. Denn es gibt 2 einfache Zutaten, die fast jeder im Haus haben sollte, mit denen Du Deine Füße gut von Zuhause aus behandeln kannst.Gehst Du auch regelmäßig zur Maniküre, damit sich Deine Füße wieder weich und gesund anfühlen?

Vielleicht gibst Du zusätzlich dazu noch Geld für teure Beauty-Produkte aus. Wenn Du den folgenden Artikel gelesen hast, wirst Du erstaunt sein, wie günstig Du Deine Füße von Zuhause aus auch selbst behandeln und pflegen kannst. Sei in jedem Fall gespannt, denn wir verraten Dir, welche 2 Hausmittel es gibt, um die Füße weich und geschmeidig zu machen. Ganz ohne Pediküre, Beauty-Produkte und teure Cremes. Aber lies selbst.

So wichtig ist die Körperpflege

Die Körperpflege ist für viele Menschen ein angenehmes und wohltuendes Erlebnis, welches einfach zum Alltag dazu gehört. Die Reinigung der einzelnen Körperregionen ist nicht nur wichtig, sondern kann auch besonders entspannend sein. Doch es gibt einige Menschen, die dabei Ihre Füße ganz außer Acht lassen. Dabei sind diese besonders wichtig.

Füße müssen viel Gewicht tragen

Die Füße tragen uns den ganzen Tag von einem Ort zum anderen. Sie sind den ganzen Tag unserem Körpergewicht ausgesetzt. Daher kommt es häufig vor, dass sich die Füße am Abend müde, erschöpft und trocken anfühlen. Und deshalb ist es auch so wichtig, sich immer um die Füße zu kümmern.

Behandlung der Füße am Abend

Wenn Du abends nach Hause kommst, vielleicht einen anstrengenden Tag hattest, gibt es doch praktisch nichts schöneres, als entspannt die Füße hochzulegen. Dabei solltest Du aber nicht vergessen, Deine Füße zu behandeln. In diesem Artikel möchten wir Dir gerne erklären, wie Du das ohne viel Aufwand und Kosten richtig machst.

Gepflegte Füße sind attraktive Füße

Füße können, wenn sie nicht richtig gepflegt werden, unattraktiv wirken. Sie werden rissig, bekommen Hornhaut und werden trocken. Das Gefühl von ungepflegten Füßen kennen viele. Doch dabei muss das gar nicht sein. Nun erklären wir Dir, welche 2 Hausmittel Du benötigst, um Deine Füße wieder weich und attraktiv zu machen.

Behandlung mit preiswerten, häuslichen Zutaten

Diese Behandlung ist nicht nur preiswert, sie ist für Deine Füße auch noch richtig angenehm. Die Behandlung, die wir Dir jetzt vorstellen, ersetzt sogar eine Behandlung im Spa. Alles, was Du für Deine Behandlung benötigst, sind eine Schale wo Deine Füße gut rein passen, eine Bürste und folgende häusliche Zutaten.

Zutaten für Deine natürliche Fußbehandlung

Als allererstes benötigst Du Milch. Später kommt auch Backpulver hinzu. Du benötigst für Deine persönliche Wellness-Behandlung also nur 4 Dinge: Eine Schale für Deine Füße, eine Bürste zum behandeln der Füße, Milch und ein Päckchen Backpulver. Solltest Du eins der Dinge nicht vorrätig haben, gibt es diese günstig im Supermarkt.

Natürliches Rezept mit großer Wirkung

Doch nun zu Deiner Behandlung. Das Rezept ist ganz natürlich und wird Deine Füße nicht nur erfrischen, sondern auch entspannen. Durch die Behandlung werden abgestorbene Schuppen und Hautzellen entfernt und beseitigt. Deshalb werden sich Deine Füße hinterher so sauber und entspannt anfühlen. Alles, was Du dafür tun musst, ist folgendes.

Anleitung zur Behandlung Deiner Füße

Du erwärmst etwa 4 Tassen Milch. Die Milch kann ruhig einen Fettanteil von 3,8 % haben. Die Milch sollte nicht heiß sein, sondern am besten lauwarm. Nun, wenn Deine Füße zu einem guten Teil von der Milch bedeckt sind, weichst Du diese in der lauwarmen Mich etwa 10 Minuten ein.

Füße mit etwas Backpulver behandeln

Wenn die 10 Minuten vergangen sind, fügst Du ein Päckchen Backpulver hinzu. Nun beginnst Du, Deine Füße zusammen mit dem Backpulver und der Bürste gründlich zu reinigen. Jetzt verschwinden alle abgestorbenen Hautschuppen und Deine Füße werden sich weicher anfühlen. Zum Schluss spülst Du Deine Füße mit warmen Wasser einfach ab.

Feuchtigkeitsspendende Creme nach der Behandlung

Nach der Behandlung kannst Du nun noch eine feuchtigkeitsspendende Creme auf Deine Füße auftragen. Es muss gar keine teure Creme sein. Denn es reicht eine normale Creme, die Feuchtigkeit spendet, aus dem Supermarkt. Und nun bist Du an der Reihe. Du wirst sicherlich vom Ergebnis dieser natürlichen Behandlung begeistert sein.

Related Articles

Close